)

PolDi-Zeitung Nr. 15 März/April 2015

Letzter Eintrag : 20. April 2015.

Die PolDi-Zeitung Nr. 15 ist da! Schwerpunkt diesmal: Spekulation und Ausbeutung nicht nur im Bezirk. Sie wird wieder von Aktivistinnen wie immer unentgeltlich an 22.000 Leopoldstädter Haushalte verteilt.

Artikel dieser Rubrik

  • Neues Spekulationsparadies Leopoldstadt. Gegen eine desaströse Bezirkspolitik!

    20. April 2015, von Josef Iraschko, Bezirksrat für Wien Anders, KPÖ und PolDi
    Wer schützt uns vor dieser Bezirkspolitik? Kaiserwiese: kaputt. Viertel 2: Luxus-Sperrbezirk. Donaukanal: kommerzialisiert. Augarten: immer mehr spekulative Bauvorhaben. Derzeit in Planung: Monsterbauten und Luxuswohnungen auf dem Gelände der Krieau.
    Auf der Sitzung der Bezirksvertretung Leopoldstadt am 16. Dezember 2014 wurde von SPÖ/ÖVP und Teilen der GRÜNEN ein Flächen- und Bebauungsplan auf dem Gelände Krieau gegen jede soziale und ökologische Vernunft durchgewinkt. Monsterbauten mit mehr als (...)

  • Nein zur Sonntagsöffnung im Handel!

    20. März 2015, von Katrin Kubetschka
    Das Weihnachtsgeschäft 2014 ist vorbei, es gibt ein kleines Weihnachtswunder zu verzeichnen: das Umsatzergebnis dürfte auf Vorjahresniveau liegen. Jubel und Freude! Die WahrsagerInnen der Handelszünfte haben in ihren Kristallkugeln weit düsterere Szenarien vorhergesehen. Aber die KonsumentInnen haben in der Weihnachtszeit überraschend gehorsam konsumiert.
    In diesem Zusammenhang ist die „Sonntagsfrage“ von großer Bedeutung: sollen die Geschäfte an Sonn- und Feiertagen geöffnet haben? Schauen wir (...)

  • Die finanzierte Armut

    12. März 2015
    Armut ist zwar eine unwillkommene Erscheinung unseres gesellschaftlichen Lebens, aber sie wird von Teilen der Bevölkerung als notwendiges Übel hingenommen. Solange man selbst nicht betroffen ist.
    Jene größer werdende gesellschaftliche Schicht, die selbst schleichend immer mehr in die Armutsfalle gerät, verdrängt ihre eigene Realität und hofft auf eine glückliche und individuelle Schicksalswende. Die Armut ist zur gesellschaftlichen Normalität geworden, sie wird als ein Nebenprodukt der (...)

  • PoLDi Lesetipp: "Rotes Grün"

    9. März 2015, von Patrick Kaiser
    Begrünter Kapitalismus reicht nicht, und auf individuelle Moral kann man kaum bauen.
    Sattes Grün ohne Wachstumszwang wird es ohne rote Gerechtigkeit nicht geben. Die ökologische Krise bringt die ursozialistische Idee gleicher ökonomischer Rechte, hier in Form des gleichen »ökologischen Fußabdrucks« für alle Bewohner des Planeten mit neuer Macht ins Spiel.
    Das ist die wichtige Botschaft, die in den inzwischen unübersichtlich vielen Studien, Wortmeldungen und Konzepten zur Ökologie leider nur selten (...)

  • Welches Wertesystem? - Editorial von Josef Iraschko

    9. März 2015, von Josef Iraschko, Bezirksrat für Wien Anders, KPÖ und PolDi
    So verabscheuungswürdig und menschenverachtend die Terroranschläge in Paris auch sind, um so ekelhafter ist die Verlogenheit der politischen Klasse und deren Medien im Westen. Gezielt wird unser solidarisches Mitgefühl in Richtung „Werte- und Sicherheitsdiskussion“ gelenkt. Ziel ist die verstärkte Aufrüstung von Polizei und Militär, bei gleichzeitigem Abbau demokratischer Rechte.
    Wo sind die JournalistInnen und die PolitikerInnen, die uns Antwort geben auf die Frage, wie und warum sich solche (...)

  • PolDi Zeitung Nr.15: "Spekulationsparadies Leopoldstadt?"

    26. Februar 2015, von PolDi
    In Wien - und ganz besonders in der Leopoldstadt - herrscht eine spekulative Politik der Profiteure und "Aufwerter". Wir informieren und verteilen wieder unsere alternative und kritische Information als Bezirkszeitung an 22.000 Haushalte im Bezirk.
    Bald ist die "PolDi" Nr. 15 vielleicht auch in deinem Postkasten!
    Die Titelseite "ziert" ein erschreckendes Bild der Räumung des ehemals "gmütlichen" Mietshauses in der Mühlfeldgasse durch massive Staatsgewalt zu Gunsten von Spekulanten.
    Dies ist (...)