)

Kampagnen und Aktionen

Letzter Eintrag : 21. Juli 2016.

Artikel dieser Rubrik

  • Die nächste Radaktion - Für einen zweiten Radweg in der Lasallestraße

    21. Juli 2016
    Wir bleiben weiter dran und wollen gemeinsam mit dir alternative Mobilitätsformen gleichberechtigt fördern. Sei dabei bei einer weiteren Unterschriftenaktion und einem kleinen Fest für einen zweiten Radweg in der Lasallestraße. Fr., 29.7. 16-19h Lasallestraße gegenüber der Venedigerau.
    Mach mit, feier mit! Bring dein Rad mit, dann sind wir mehr!
    Es gibt Information, Musik und Essen/Trinken. Wir hoffen auf besseres Wetter als letztes Mal, aber es hält uns nicht ab.
    Gemeinsam verändern wir die (...)

  • Auftakt der Aktion für einen zweiten Radweg in der Lasalllestraße...Trotz Schlechtwetters ein Erfolg!

    17. Juli 2016, von Patrick Kaiser
    Wien anders, PolDi und die KPÖ Leopoldstadt stehen ein für gleichberechtigte Mobilität für alle. Neben Gratis-Öffis, der Verbesserung der Fußwege müssen auch die RadfahrerInnen gut von A nach B kommen. Die stärkste Lobby hat noch immer der Individualverkehr, leider auch in der Bezirkspolitik. Dabei würde es darum gehen, vielen Menschen die kostenaufwändige Anschaffung und Erhaltung eines Autos zu ersparen.
    Wir treten jedenfalls für einen zweiten Radweg in der Lassallestraße ein, um alternative (...)

  • Für einen zweiten Radweg in der Lasallestraße - Sei dabei und unterschreibe!

    7. Juli 2016, von Patrick Kaiser
    Wir fordern einen 2. Radweg an der Lasallestraße. Gerechte Mobilität für alle VerkehsteilnehmerInnen! Jetzt unterschreiben und mitfeiern am Sa., 16.7.16 ab 19h (Lasallestraße gegenüber der Venedigerau)
    Mit einem großen Banner und Musik (Fahrradlieder!) machen wir - Wien andas sowie PolDi - darauf aufmerksam, dass ein 2. Radweg endlich errichtet werden muss.
    Bei kühlen Getränken und Snacks kann gepicknickt, natürlich die Petition unterschrieben und auch zukunftsgemäße Verkehrspolitik diskutiert (...)

  • "Löhne rauf, Mieten runter!" - Die Demo machte Mut!

    24. November 2014, von Patrick Kaiser
    Freitag den 21.11.14 meinten KPÖ, PolDi, Junge Linke, DiDF, GLB & Friends: "Es reicht! Löhne rauf! Mieten runter!". Wir wanderten vom Praterstern durchs Karmeliterviertel als einer von drei Sternmärschen zur Demo des Aktionsbündnisses "Nein zum 12h-Arbeitstag" in der Innenstadt. Widerstand gegen Ausbeutung und eine weitere profitorientierte Umgestaltung der Gesellschaft tut nicht nur in der von Ausgrenzung und Gentrifizierung bedrohten Leopoldstadt not!
    Bereits in den Stunden davor wurden ein (...)