PoLDi Lesetipp: "Rotes Grün"

Montag 9. März 2015, von Patrick Kaiser

Begrünter Kapitalismus reicht nicht, und auf individuelle Moral kann man kaum bauen.

Sattes Grün ohne Wachstumszwang wird es ohne rote Gerechtigkeit nicht geben. Die ökologische Krise bringt die ursozialistische Idee gleicher ökonomischer Rechte, hier in Form des gleichen »ökologischen Fußabdrucks« für alle Bewohner des Planeten mit neuer Macht ins Spiel.

Das ist die wichtige Botschaft, die in den inzwischen unübersichtlich vielen Studien, Wortmeldungen und Konzepten zur Ökologie leider nur selten so klar benannt wird. Unbedingt lesen!

Rotes Grün
Pioniere und Prinzipien einer ökologischen Gesellschaft
von Hans Thie
Eine Veröffentlichung der Rosa-Luxemburg-Stiftung www.rosalux.de