Arbeiterkammer-Wahl – Mut zum Widerstand!

Wie kann bei der AK-Wahl GLB gewählt werden?

Sonntag 9. März 2014, von PolDi

Deine Stimme gegen Sozialabbau: Mehr Druck von links in die AK! Vom 11.-24. März wird das „ArbeiterInnen- und Angestelltenparlament“ Arbeiterkammer neu gewählt. PolDi meint: Nur deine Stimme links der Mitte stärkt eine soziale und umweltgerechte Politik. Deshalb: GLB wählen!

Wie wählen?

• Wahl im Betrieb: In vielen größeren Betrieben wird von den BetriebsrätInnen ein Betriebswahlsprengel eingerichtet – Direkt im Betrieb Stimme abgeben.

• Briefwahl: Wenn die Wahl direkt am Arbeitsplatz nicht organisiert werden konnte, bekommest du automatisch eine Wahlkarte per Post zugestellt – Stimme abgeben, ins Kuvert stecken und ins nächte Postkasterl damit!

• Wählen in einem öffentlichen Wahllokal: Du kannst die zugestellte Wahlkarte auch in einem der zahlreichen Wahllokalen abgeben:

Nächstes Wahllokal unter: http://bit.ly/1ef2Zdo

• Wer darf wählen? Sämtliche ArbeitnehmerInnen in aufrechten Dienstverhältnissen. Auch freie DienstnehmerInnen sind wahlberechtigt, da sie ebenfalls AK Mitglieder sind.

Lehrlinge, AK Mitglieder in Karenz, im Präsenz- oder Zivildienst, geringfügig Beschäftigte und Arbeitsuchende können ebenfalls ihre Stimme abgeben, allerdings müssen sie sich rechtzeitig (bis 08.03.2014) in die Wählerliste eintragen.

Noch Fragen zur AK-Wahl: oliver.jonischkeit@oegb.at

Mehr Infos zum GLB-Wien:
www.glb-wien.at