Aus der PolDi-Zeitung Nr. 18

Editorial von Bezirksrat Josef Iraschko

Donnerstag 28. April 2016, von Josef Iraschko, Bezirksrat für Wien Anders, KPÖ und PolDi


Die Umwelt braucht eine andere Bezirkspolitik!

Noch immer nehmen die Auto- und Betonfraktionen von FPÖ/ÖVP/SPÖ die sozialen und ökologischen Gefahren des Klimawandels nicht ernst. Noch immer wird das Bezirksbudget durch klimaschädliche Straßenprojekte belastet. Alternative Mobilitätskonzepte (Radfahren, zu Fuß gehen, öffentlicher Verkehr etc.) werden regelmäßig abgeblockt (siehe dazu auch Seite 7). Touristenbusse werden durch die engen Straßen und Gassen der Leopoldstadt gepresst und verschlechtern unsere Lebensqualität. An allen Ecken und Enden blühen Korruption und Spekulation (z.B. Krieau). Das alles nennt sich dann „Aufwertung“.

Klimawandel, Luftverschmutzung, Lärm, Flächenverbrauch und Versiegelung des Bodens sind zu einem großen Teil dem individuellen motorisierten Verkehr geschuldet. Hier wird weiter an (fossile Brennstoffe verbrauchenden) Investitionen festgehalten. Zudem: Selbst wenn die Bezirksverantwortlichen dies unter anderem damit begründen, dass mehr Wohnraum geschaffen werden muss, bleibt die Antwort offen, warum in der Leopoldstadt in erster Linie (für die meisten) unbezahlbare Luxuswohnungen gebaut werden (z.B. Krieau, Vorgartenstraße).

Auch in dieser Ausgabe von PolDi gehen wir auf die Situation der Schutzsuchenden Menschen ein, Beitrag auf dieser Seite. Seite 3 beschäftigt sich mit der zunehmenden Spekulation und Korruption im Bezirk.

Auf den Seiten 4 und 5 stellt der Gewerkschaftliche Linksblock (GLB) seine Kampagne: „Jetzt schlägt‘s 13“ zu Mindestlohn und Arbeitszeitverkürzung vor, und auf Seite 6 nimmt „Wien anders“ zur Verkehrsentwicklung im Bezirk Stellung. Auf Seite 7 gibt es einen brisanten Bericht aus der Bezirksvertretung vom 15. März 2016.

Seite 8 bietet – wie immer – unsere Veranstaltungshinweise, wo wir besonders auf das 4. Hoffest des „WERKL IM GOETHEHOF“ am 4. Juni 2016 hinweisen wollen und auch auf das dortige Karl-Kraus Projekt zu dessen achtzigstem Todesjahr.

Wir hoffen, Ihnen auch diesmal einige Informationen und Anregungen zu bieten und verbleiben

Ihr KPÖ und Wien anders Bezirksrat Josef Iraschko und das PolDi-Team.
e-mail: poldi@leopoldstadt.net