Auf den Barockaden:

(Protest-)Weihnachtsmarkt am Augartenspitz

PolDi unterstützt kreativen Widerstand gegen die Verbauungspläne

Mittwoch 26. November 2008, von Paul Beneder

Am Freitag den fünften Dezember wird ab vier Uhr auf den "Barockaden" des zauberhaften Wiener Augartens der Weihnachtsmarkt des "Josefinischen Erlustigungskomitees" feierlich eröffnet.

Die Termine und Öffnungszeiten: 5., 6., 7. und 12., 13., 14. jeweils Fr: 16-22h, Sa und So: 14-22h, bei jedem Wetter!

Ort: Augartenspitz, Eingang Filmarchiv, Ecke Obere Augartenstraße/ Castellezgasse gegenüber U2-Station Taborstraße

Aus der Ankündigung:

"PROFEST! Das Volk setzt ein Zeichen und zelebriert die Schönheit dieses herrlichen Platzerls, das nach jahrzehntelangem, unschuldigem und denkmalgeschützem Dasein zurzeit massiv vom Bau einer Sängerknaben-Konzerthalle bedroht ist.

Auf Sie warten hinreichend Adventattraktionen und anständiges Künstlergebrauchsgut am lauschig-paradiesischen Augarten-Spitzerl: Spitzenpunsch, Widerstandströpferl, Sensationsmahl „Schwein in der Kiste“ (Sa 13.12.) und gelauchte Hofsuppe, Lebendmusik mit dem Ensemble Bulgariaska, lustig-listige Vorweihnachtslesung, Puppentheater „aller art“, Rajas Engerln und Bengerln, Zirkuswagenflohmarkt, Angelikas und Eriks Schaudrucken/Radierungen, Aktzeichnungen und Aquarellmalerei, Marmelade und Säfte aus originaler Augartenernte, bayerische Engerl, Verleihung der original Spitzbürgerschaftsurkunde, Zircus-Podolsky-Nostalgiephotos, Farbenfrohe Lichtbilder aus dem Hause Spitz, Märchenwald, Ballschießstand, u.v.m."

PolDi - Politik Direkt in die Leopoldstadt und KPÖ-Bezirksrat Josef Iraschko unterstützen den Protest am Augarten-Spitz und laden in diesem Sinne ebenfalls herzlich ein!

Spenden herzlichst erbeten, 10% davon gehen an Frau Ute Bock!

PolDi - Politik Direkt in die Leopoldstadt