)

Gesundheit und Soziales

Letzter Eintrag : 29. März.

Artikel dieser Rubrik

  • Über Gangbetten in Spitälern und warum mit der Gesundheitsreform ein drastisches Kürzungsprogramm durchgezogen wird

    29. März, von Patrick Kaiser
    Die bis 2030 "geplante" Reform der öffentlichen Spitalsversorgung des Krankenanstaltenverbundes Wien (KAV) läuft scheinbar chaotisch ab. Betten werden hin und her verlagert, Abteilungen schon jetzt heruntergefahren oder geschlossen.
    Gleichzeitig gibt es das Versprechen, Kapazitäten in anderen Häusern aufzubauen – nur diese Häuser werden erst gebaut. Beispiele dafür: Die Urologie in Hietzing ist zusammengekürzt und wird bald ganz geschlossen, während die verlagerten OP-Kapazitäten im Wilheminenspital (...)

  • Station in Not – „Krankenpflegegesetz neu“ in den Spitälern

    3. November 2016, von Patrick Kaiser
    Die Neuauflage des Gesundheits- und Krankenpflegegesetzes (GuKG) bringt in den Krankenanstalten einschneidende Veränderungen für PatientInnen und Pflegepersonal. Während mit einer Aufwertung der diplomierten Pflege durch Akademisierung geworben wird, bedeutet diese Novelle in Wirklichkeit eine ökonomisch initiierte Herabsetzung der Qualifikation am Krankenbett.
    Die Ausbildung im gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege („Diplomierte Pflege“) dauert derzeit 3 Jahre und ist (...)