EU: Einstürzende Umbauten

Volksstimme Juli-August 2012

Mittwoch 11. Juli 2012, von KPÖ Leopoldstadt

Die Volksstimme-Ausgabe für die Sommermonate Juli und August 2012 ist erschienen und ab dieser Woche in den Briefkästen unserer AbonnentInnen Die Redaktion wünscht allen Leserinnen und Lesern ihren verdienten und erholsamen Urlaub! Wer noch kein Abo der Volksstimme bestellt hat, den/die laden wir dazu herzlich ein! Bestellungen (auch Probeexemplare!) per Email einfach an: abo@volksstimme.at

Das Schwerpunktthema dieses Hefts:
EU: Einstürzende Umbauten

Einen »Totalumbau der Union« nennen der EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy, der deutsche Finanzminister Wolfgang Schäuble und andere Akteure und Akteurinnen das, was sie vorhaben: Die EU zur Banken- und Fiskalunion zu machen. Von einer Sozialunion ist dabei nicht die Rede. Fiskalpakt und Entdemokratisierung sind zwei Seiten derselben Medaille. Wie diese aussehen, behandeln die Texte unseres Sommerschwerpunkts – und wie eine andere EU aussehen könnte, auch.

mit Beiträgen von
WALTER BAIER - Europa im Sturzflug (Schluss)
STEPHAN SCHULMEISTER - Fiskalpakt: Die große Selbstbeschädigung
LUTZ HOLZINGER - Biedermänner als Demokratiestifter?
BÄRBEL MENDE-DANNEBERG - Die Sanduhr läuft
TRAUTL BRANDSTALLER - Im doppelten Dilemma
MANFRED BAUER - Marshall-Plan als imperiale Strategie

Und außerdem:
JORDANA KALESCH - Give me 5
GÜNTHER HOPFGARTNER - Balotelli rettet den Euro
STAVROS PANAGIOTIDIS - Syriza gibt ein Versprechen
GABY HABASHI - Mursi oder die Vertagung der Revolution
ELISABETH GAUTHIER - Linksfront will sich konsolidieren

CHRISTOPH KEPPLINGER und NIKOLAUS LACKNER - Interview mit ED MOSCHITZ: Babysitter illegal
FRANZ FEND über ERWIN RIESS - "Herr Groll im Schatten der Karawanken"
FRANZ FEND über ELISABETH REICHART - "Die VOEST-Kinder"
MICHAEL GRABER über KARL WIESINGER - Schuldige, Verräter, Sieger
PETER FLEISSNERs Abecedarium - Bilder einer Ausstellung
JURA SOYFER - Vom lebendigen Nestroy

Die Volksstimme erscheint monatlich. Das Abo für 10 Nummern kostet regulär 50 Euro. Das ermäßigte Abo für 10 Nummern kostet 25 Euro.

Bestellmöglichkeiten:
- Per Email: abo@volksstimme.at
- Über die Webseite: www.volksstimme.at
- Per Post: Volksstimme, Drechslergasse 42, 1140 Wien
- Per Telefon: 0676-6969009 (Abo-Verwaltung: Astrid Jurjans)
- Per Fax: 01-5036580-499

Die Volksstimme ist der Leopoldstadt erhältlich bei:

Lhotzkys Literaturbuffet
Taborstraße 28 (Eing. Rotensterngasse), 1020 Wien

PolDi - Politik Direkt in die Leopoldstadt