Volksstimme September 2011

Sonntag 4. September 2011, von KPÖ Leopoldstadt

Die Volksstimme-Ausgabe September 2011 ist 2.9. pünktlich zum Volksstimmefest erschienen und ab sofort erhältlich bzw. in den Briefkästen aller AbonnentInnen! Holen Sie sich Ihr Exemplar am 3. und 4. September am Volksstimmefest im Wiener Prater!

Schwerpunktthema dieses Hefts:
Mechanik der Krise. Und wie bitte geht’s da raus?

mit Beiträgen von
GÜNTHER HOPFGARTNER: Sozialismus oder Barbarei?
MANFRED BAUER: Rating-Agenturen - "Korrupte Idioten"
PETER FLEISSNER: Was tun in Zeiten der Krise?
GISELA NOTZ: Arbeit ist das halbe Leben... aber wer kann schon davon leben?
LUTZ HOLZINGER: Arbeitszeitverkürzung: Schieflage austarieren

Und außerdem:
JORDANA KALESCH: Give me 5
MIRKO MESSNER: Ortstafeln: Die große FP-Show
ELISABETH PELZER: Bildung im Dornröschenschlaf. Der Versuch des alten Herrn
DIDI ZACH: Die Heuchelei der SPÖ Wien
BÄRBEL DANNEBERG: Oslo und anderswo. Enfant Terrible, männlich
ANDREAS BEHR: Wirtschaftsregierung. Die Euro-Krise als Krise der Demokratie
LUTZ HOLZINGER: Gespräch mit Thomas Mießgang. Kunsthalle Wien, arbeitsrechtliche Obszönität
ERWIN RIESS über Conny Hannes Meyer. Ausnahmeerscheinung am Wiener Theater
LUTZ HOLZINGER über "§278a - Gemeint sind wir alle"
MARTIN BIRKNER über Mehmet Desde "Folter und Haft in der Türkei"

PETER FLEISSNERS ABECEDARIUM: Neues von der GIS

Die Volksstimme erscheint monatlich. Das Abo für 10 Nummern kostet regulär 50 Euro. Das ermäßigte Abo für 10 Nummern kostet 25 Euro.

Bestellmöglichkeiten:
- Per Email: abo@volksstimme.at
- Über die Webseite: www.volksstimme.at
- Per Post: Volksstimme, Drechslergasse 42, 1140 Wien
- Per Telefon: 0676-6969009 (Abo-Verwaltung: Astrid Jurjans)
- Per Fax: 01-5036580-499

Die Volksstimme ist auch zahlreichen Buchhandlungen erhältlich.

PolDi - Politik Direkt in die Leopoldstadt