Danke für Ihre Stimme! Wir bleiben widerständig im Bezirk. PolDi und "Wien anders Leopoldstadt" weiter im Bezirksrat!

Donnerstag 15. Oktober 2015, von Patrick Kaiser

"Wien anders Leopoldstadt" und PolDi danken allen alten und neuen WählerInnen für ihr Vertrauen! Wir werden - nicht nur durch unseren mit noch mehr Stimmen wieder gewählten Bezirksrat Josef Iraschko - weiterhin DIE linke und widerständige Stimme in der Leopoldstadt sein und bleiben.

PolDi und "Wien anders" (KPÖ, Piratenpartei, Echt Grün, Unabhängige) sind in diesem Wahlkampf gemeinsam angetreten, um eine wirklich linke Alternative auch am Wahlzettel anzubieten.

Überschattet wurde der Wahlkampf durch ein von der regierenden! Partei ausgerufenes "Duell um Wien", dass sich - trotz gegenteiliger Wahlprognosen - nicht bewahrheitet hat. Marketing pur, ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Viele haben taktisch gewählt, um eine - so nie realistische - rechtskonservative Stadtregierung zu verhindern.

Nun hat die Spekulations- und Korruptionspartei der selbsternannten Elite der Arbeiterschaft wieder die Mehrheit, echte linke Alternativen wurden mit dem Argument der "verlorenen Stimme" gegen Rechts unterdrückt.

Trotz widrigster Umstände - totaler Medienboykott, Verbot unserer Plakatständer durch die Magistratsabteilung, Ausruf des Anstandes SPÖ zu wählen - konnten in diesem hartem Wahlkampf PolDi und "Wien anders" im Bezirk nicht nur ihre Stimmen behaupten, sondern auch ausbauen! Danke an 1.254 WählerInnen, die uns nun ihr Vertrauen ausgesprochen haben!

Es hat zwar nicht zu einem zweitem Bezirksratsmandat gereicht, was deutlich mehr Möglichkeiten kommunaler Mitsprache ermöglicht hätte. Aber trotzdem haben wir weitere 285 WählerInnen im Bezirk überzeugen können, dass eine linke Alternative notwendig ist. Wir werden immer mehr!

In den kommenden Jahren wird die Sozialdemokratische und Grüne Fraktion die neoliberale Änderung der Verhältnisse in der Stadt und im Bezirk weiterführen und verfestigen. Gesundheits- und Sozialpolitik, Arbeits- und Wohnverhältnisse werden noch prekärer werden. Wir sind gegen die Austerität - den Sparwahn bei der Versorgung mit den Bedürfnissen, die alle brauchen. Dagegen werden wir noch deutlicher aufstehen!

Unser Bezirksrat Josef Iraschko wird noch mehr darüber berichten, wie in der Bezirksvertretung Spekulation und Klientelwirtschaft befeuert wird.

Wir bleiben dran. Nicht nur heute nach der Wahl, sondern auch morgen. Das versprechen wir, wir alle, die ehrenamtlich tätig sind.

Für eine solidarische und soziale Stadt!

Und wir fragen uns auch, wie wir auch DICH dazu bringen können aktiv zu werden. Denn nur GEMEINSAM kann Politik gemacht werden. Frag uns, meld dich!

PolDi - Politik Direkt in die Leopoldstadt