Auftakt der Aktion für einen zweiten Radweg in der Lasalllestraße...Trotz Schlechtwetters ein Erfolg!

Sonntag 17. Juli 2016, von Patrick Kaiser

Wien anders, PolDi und die KPÖ Leopoldstadt stehen ein für gleichberechtigte Mobilität für alle. Neben Gratis-Öffis, der Verbesserung der Fußwege müssen auch die RadfahrerInnen gut von A nach B kommen. Die stärkste Lobby hat noch immer der Individualverkehr, leider auch in der Bezirkspolitik. Dabei würde es darum gehen, vielen Menschen die kostenaufwändige Anschaffung und Erhaltung eines Autos zu ersparen.

Wir treten jedenfalls für einen zweiten Radweg in der Lassallestraße ein, um alternative Fortbewegungsmöglichkeiten zu fördern. Die verkaufsorientierte Autolobby hat genug LobbyIstinnen.

Unsere Unterschriftenaktion war trotz des schlechten Wetter sehr erfolgreich, wir freuen uns auf die kommenden Aktionen, wo wir diese Forderung weiter vertreten.

Gemeinsam für eine Verkehrspolitik, die für die Menschen, nicht für die potenten und auf Gewinn ausgerichteten AutofabrikantInnen da ist!