Selbstverwaltete Kulturelle Freiräume

Werkl im Goethehof: Termine im November 2013

Sonntag 3. November 2013, von KPÖ Leopoldstadt

WERKL im Goethehof - Schüttaustraße 1 1220 Wien
Tel.: +43 1 967 96 54
Homepage: www.werkl.org E-Mail: info@werkl.org

Jour fixe jeden Dienstag um 19 Uhr

Selbstverwaltete kulturelle Freiräume mitgestalten:
Anmeldung erbeten unter info@werkl.org


Mittwoch 06. November 2013, 19:00
Toll3ste Weiber Und wartet...

Einen großen Teil unseres Lebens verbringen wir mit Warten. Moritz wartet auf den Zug, Maike wartet auf Moritz, Renate auf Rudi und Rudi auf die Rente. Jan wartet auf die große Liebe, Brigitte und Annabella auf Kundschaft, Karin auf Erfolg, Hannah aufs Leben und Gustl aufs Sterben. Weil sie so beschäftigt sind mit Warten, verwechseln sie Schienen mit Abstellgleisen, erkennen nicht, dass die Weichen längst gestellt sind oder dass der Zug ohne sie abzufahren droht.

Eine tragisch-komische-lautleise-berührende-witzige Geschichte über Menschen, Leben und Warten.

Donnerstag 07. November 2013, 19:00
Werkkreis Literatur der Arbeitswelt
Auftakt zur KriLit 2013

Literatur gegen den Novemberblues
Werkkreis AutorInnen und FreundInnen stellen ihre LEBENSBÜCHER vor

Sonntag 10. November 2013, 17:00
Liebe und andere Katastrophen
Kurzgeschichten von Anton Tschechow

Gelesen von Angelika-Ditha Morosowa
Hier in Westeuropa kennt man vor allem Anton Tschechows Theaterstücke, kaum aber die in Russland sehr beliebten Kurzgeschichten: brillante Miniaturen voller Ironie, Witz, Gesellschaftskritik, aber auch leiser Töne. In "Austern" greift Tschechow heftig das damals herrschende System an, in "Die Plappertasche" geht es um Liebe oder eben keine Liebe... dann gibt es den Gruselfaktor in der meisterhaft erzählten "Nacht auf dem Friedhof" und viel Humor in "Der Bräutigam und der Vater"... kurzum ein facettenreicher und farbiger literarischer Abend im grauen November, an dem durchaus gelacht werden darf.

Donnerstag 14. November 2013, 19:00
Marx und die Globalisierung
Eine Veranstaltung der Sichelschmiede

Samstag 16. November 2013, 20:00
Premiere: R E Y K J A V I K 11% K:Theater

"Einmal Reykjavik-Tulln und zurück" oder "Mit Schwarzgeld ans Schwarze Meer".

Das gibt´s auf keinem Schiff? Wer ist hier auf dem falschen Dampfer? Was passiert, wenn das Auge des Gesetzes vor Liebe blind wird und was wenn in der Not kein Rettungsschirm und nicht einmal ein Schwimmreifen zur Verfügung steht für einen Nichtschwimmer, der seine Felle davonschwimmen sieht?

Verspricht die Kirche Rettung? Was kann ein Isländer von einem österreichischen Banker lernen? Fragen über Fragen, die vielleicht beantwortet werden - demnächst in unserem Theater!

Es spielen:
Rudi Lehner
Traude Lehner
Hans Edlmayr
Fritz Babe
Annemarie Stöger
Andreas Hennefeld
Regie 11% K:Theater


Freitag 22. November 2013, 20:00
R E Y K J A V I K 11% K:Theater

Mittwoch 27. November 2013, 19:00
ELGA — Teilnahme versus OPT OUT SICHERHEIT MEDZINISCHER DATEN - Podiumsdiskussion

Diskussionsleitung: Dr. med. Rudolf Gabriel

Am Podium unter anderem auch:
Dr. Susanne Herbek EGA GmbH
Dr. Euler Christian (Österreichischer Hausärzteverband)
Weitere Diskutanten sind angefragt.

Donnerstag 28. November 2013, 19:00
"BRECHT-LESEN"

Ein neuer interessanter Jour fixe im "Werkl im Goethehof", jeden letzten Donnerstag im Monat!
Gemeinsam mit dem Schauspieler und Musiker Heino Fischer entdecken wir gemeinsam Wege, Brecht, Heine, Seume und andere Klassiker interaktiv zu interpretieren. Spannend!


Wenn Ihnen unsere Ziele gefallen, können Sie Mitglied werden und die Vorteile für Mitglieder genießen: pro Jahr eine mietfreie Nutzung unseres Veranstaltungsraums für eine private Feier (z. B. Geburtstag, Sponsion) und auf Wunsch regelmäßige postalische Zusendung unseres Veranstaltungsprogramms. Der Mitgliedsbeitrag beträgt mindestens 5 € pro Monat, zahlbar als Dauerauftrag an das Vereinskonto: Werkl im Goethehof Konto Nr. 10000809888, BLZ 12000 IBAN: AT751200010000809888, BIC: BKAUATWW Bank Austria

PolDi - Politik Direkt in die Leopoldstadt