Fr., 26.9. ab 14:30 vor dem Fluc am Praterstern 1020

Aktionstag gegen Rassismus und Ausgrenzung

Donnerstag 18. September 2014, von PolDi

Der nunmehr 5. Aktionstag gegen Rassismus steht unter dem Motto: "Wir lassen uns nicht spalten - Gemeinsam gegen Rassismus und Ausgrenzung!". Radiosendung von Orange 94.0 als Ankündigung online!

Radiosendung zum Aktionstag hier

Gerade in Krisenzeiten wie diesen hört man immer mehr Hetze gegen Minderheiten und sog. MigrantInnen.

Um davon abzulenken, dass die Reichen gewinnen und immer reicher werden, während die Armen verlieren und der Mittelstand ums Überleben kämpft, werden Minderheiten als angebliche Verursacher von ökonomischen Problemen denunziert.

Rassismus und Ausgrenzung sichert die Herrschaft der Mächtigen und verhindert die Mobilisierung der Menschen gegen Ausbeutung durch die Profiteure.

Dagegen wollen wir einstehen und gemeinsam immer wieder "Rassismusfreie ZoneN" schaffen, im Kleinen wie im Großen.

Seid dabei und feiert mit uns!

5. "Aktionstag gegen Rassismus und Ausgrenzung"
Im Rahmen der "Rassimusfreien ZoneN"

Fr., 26.9., ab 14:30
vor dem FLUC am Praterstern
www.rassismusfreiezone.at

Programm:
14:30 - am Saxophon: Edith Lettner
anschl.: Begrüßung und Eröffnung durch Gerald Grassl und Dora Schimanko

15h - Maren Rahmann

15:30 - Erfahrungen von MigrantInnen in Österreich, Antirassismusarbeit
Moderation: Monika Ö.

16:15 - Christian Schreibmüller&Co.: Poetry gegen Rassismus

16:30 - Diskussionsrunde „Rassismus und Verdrängung im öffentlichen Raum”
Teilnehmerinnen: Josef Iraschko (Bezirksrat KPÖ&PolDi), GRÜNE, DDIF, KZ-Verband, Sonja Grusch (SLP), Robert Hobek (AK-Rat GLB), Natascha Strobl (Buchautorin), SPÖ (angefragt)
Moderation: Gerald Grassl

17:30 - Reinhart Sellner

18:15 - „Werkl im Goethehof” Theater

18:45 - Ernst Tomann

PolDi - Politik Direkt in die Leopoldstadt