„Thermische Sanierung - aber richtig - ist wirklich wichtig“ und „Gratisöffis für alle“- Ein Dialog am 28.4.2013

Sonntag 7. April 2013, von PolDi

Zwei innovative Vorschläge auf dem Weg zu einer radikalen Wende in der Energie- und Verkehrspolitik.

So lauten die Themenschwerpunkte eines „Dialogsonntags“ am 28.April 2013, zu dem der KAKTUS aus der Donaustadt und die POLDI aus der Leopoldstadt, zwei linke kritische Bezirksblätter aus dem Umfeld der KPÖ, einladen.

Ort: Sichelschmiede im Werkl im Goethehof 1220 Wien, Schüttaustraße 1 (Gassenlokal)


Mit

• Maga Maria Rannacher (Initiative Denkmalschutz)

• KPÖ-Gemeinderätin Gerlinde Grünn aus Linz

…ist für über das neoliberale und etablierte Politikverständnis überschreitende Überlegungen und eine dazu für alle Pro und Contras offene Diskussion gesorgt.

Ablauf des Dialogsonntags:

• Ab 08:30 gibt es für alle TeinehmerInnen der Dialogveranstaltung vor Ort gegen eine Spende) die Möglichkeit für ein gemeinsames Frühstück (auch tagsüber wird für Kaffee und Getränke gesorgt).

• Ab 9:30, nach einer kurzen Vorstellungsrunde aller Anwesenden, beginnt der erste Themenblock zur thermischen Sanierung mit einem Vortrag von Maga Maria Rannacher. Danach bis zum Mittagessen gibt es dazu genügend Zeit für das Stellen von Fragen und eine dazu offene Diskussion.

•ca 13 Uhr Mittagessen (gegen Spende)

•Um ca 14:30 startet der zweite Themenblock zum Thema „Gratisöffis für alle!“. Warum sie sich als KPÖ-Gemeinderätin mit der gegewärtigen Verkehrspolitik, die nachwievor den Autoverkehr gegenüber Öffis bevorzugt, nicht abfinden will und für „Gratisöffis“ eintritt, eine dazu von der KPÖ-Linz gestartete Kampagne, Beispiele wo es bereits“ Gratisöffis“ und ihren im Vorjahr im Linzer Gemeinderat dazu gestellten Antrag, darüber berichtet KPÖ-Gemeinderätin Gerlinde Grünn, die sich gerne einer offenen Diskussion mit allen Pro und Contra-Argumenten stellt.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt werden muss, wird um möglichst rasche Voranmeldung gebeten:

Anmeldungen werden telefonisch oder bei SMS: 0676/69-69-001, unter der Mailadresse hoellisch@kpoe.at oder persönlich bei den davor stattfindenden Veranstaltungen der KPÖ-Donaustadt und der KPÖ-Leopoldstadt entgegengenommen. Es ist sowohl eine Anmeldung für den ganzen Tag oder nur für einen der beiden Themenschwerpunkte (Vormittag oder Nachmittag) möglich.

Lesestoff für alle, die sich zu den zur Diskussion stehenden Themen schon vorher einlesen wollen:

Wandtemperieren statt heizen

Ökologisch, sozial, machbar - Freifahrt für alle!

PolDi - Politik Direkt in die Leopoldstadt