"Roter Montag" der KPÖ Leopoldstadt am 10.12.2012

100 Jahre MieterInnen-Rebellion, 90 Jahre MieterInnenschutz, 30 Jahre Mietrechtsgesetz

Sonnabend 17. November 2012, von KPÖ Leopoldstadt, PolDi

Die KPÖ Leopoldstadt und PolDi - Politik Direkt in die Leopoldstadt laden am 10.12.2012 zum Vortrag und zur Diskussion in der Reihe "Roter Montag" herzlich ein!

100 Jahre MieterInnen-Rebellion
90 Jahre MieterInnen-Schutz (Mietengesetz 7.12.1922)
30 Jahre Mietrechtsgesetz (MRG)

Montag, 10. Dezember 2012, ab 19 Uhr
Cafe Sperlhof, 1020 Wien, Große Sperlgasse 41

Nach jahrelangen massenhaften Protesten und Kämpfen, mit Höhepunkten in den Jahren 1912 - 1920 erreichten die MieterInnen, damals organisiert von einer revolutionären Mieterorganisation, mit dem Mietengesetz (MG) den ersten großen Durchbruch in Sachen Preis- und Kündigungsschutz. Mit dem Mietrechtsgesetz (MRG) 1982 und sämtlichen Novellen danach wurden diese Errungenschaften nach und nach abgebaut. Doch heute regt sich eine neue kämpferische MieterInnen-Bewegung, um den Mietenexplosionen und den durch die Befristungen von Mietverträgen faktisch ausgehebelten Kündigungsschutz den gemeinsamen Kampf der MieterInnen gegen die Immobilienbranche anzusagen.

Referent:
Josef Iraschko, Mietrechtsexperte und wohnpolitischer Sprecher der KPÖ-Wien, KPÖ-Bezirksrat in der Leopoldstadt
Kulturelles Rahmenprogramm:
Gerald Grassl, Literatur der Arbeitswelt

PolDi - Politik Direkt in die Leopoldstadt