Das Stuwerkomitee lädt ein

Engagiert gegen das Vergessen

5. Dezember, 14-17h, Theater Nestroyhof-Hamakom

Donnerstag 25. November 2010, von PolDi



EINLADUNG
ENGAGIERT GEGEN DAS VERGESSEN
Ihr zu Ehren

Sonntag, 5. Dezember, 14.00-17.00 Uhr
Theater Nestroyhof-Hamakom
Nestroyplatz 1, 1020 Wien

Fest anlässlich des 90. Geburtstags von Dagmar Ostermann: Als Jüdin wurde die gebürtige Wienerin nach Auschwitz und Ravensbrück deportiert und überlebte die Konzentrationslager nur knapp. Sie war jahrzehntelang eine engagierte Kämpferin gegen das Vergessen der Geschehnisse im Nationalsozialismus.

Laudatio: Hannah Lessing und Erich Hackl
Anschließend Sekt und Buffet

Veranstalterinnen:
Stuwerkomitee (i.V. Marika Schmiedt, Claudia Dietl, Uschi Lichtenegger) + Theater Nestroyhof-Hamakom
Eintritt frei

Filmportrait Visible zu Dagmar Ostermann:
ABER IN AUSCHWITZ WILL ICH BEGRABEN SEIN. Die Geschichte der Dagmar Ostermann

„Juden und Hunden ist der Eintritt verboten!“ Mit diesem Satz wird Dagmar Ostermann, die einen jüdischen Vater hat, am 11. März 1938 von einem Tag auf den anderen der Besuch in ihrem Stammcafè, der Konditorei Lehmann im 1. Bezirk, untersagt. Die Deportation ins Konzentrationslager Auschwitz überlebt sie, entwürdigt als namenloser Häftling mit der Nummer 21946, nur durch Zufall. (42min)

http://www.artbrut-video.com/VISIBLE/visible.html
http://www.youtube.com/watch?v=Wf9rZT9SAhg&feature=channel

PolDi - Politik Direkt in die Leopoldstadt