PolDi-Zeitung Nr. 22 - Wahnsinn: Die Spekulation geht weiter! Im Prater blühen die Hochhäuser.

Sonntag 18. November 2018, von Patrick Kaiser

Unsere kritische Bezirkszeitung wird in den nächsten Wochen wieder von zahlreichen AktivistInnen an 23.500 Haushalte in der Leopoldstadt verteilt.

Aus dem Inhalt:

Krieau - Spekulativer Wahnsinnsverbau droht!
Freiraum und Wohnungen für alle! Statt viel Beton für hohe Rendite der wenigen Reichen brauchen wir sozial-ökologisch sinnvolle Lösungen! Nach dem Verkauf des Trabrennbahnareals ist zu befürchten, dass auch die letzte freie Fläche mit hochpreisigen Wohnungen und teuren Büros verbaut wird. Wir kämpfen dafür, dass das Areal als Grün- und Sportfläche für UNS ALLE erhalten bleibt.

Gemeinsam für ein gutes Leben!
Wehren wir uns gegen den Krieg, der im herrschenden System von oben gegen uns geführt wird. Gemeinsamer Kampf von unten ist notwendig!

GLB Wien: Hackeln bis zum Umfallen: Seids deppat?
60-Stunden-Woche und 12h-Arbeitstag: Arbeitszeitflexibilisierung passiert als Angriff von oben!

Irren ist menschlich, aber auch korrigierbar!
Diese Regierung sieht sich offen als Vollstrecker der maßlosen Wünsche von Wirtschaft,Unternehmen und Medien. Soziale und ökologische Anliegen sollen auf den Misthaufen geworfen werden. Was tun?

Die einzelnen Beiträge werden laufend hier veröffentlicht.

In diesem Sinne: Bleiben wir gemeinsam kämpferisch!