Das Wiener Armutsnetzwerk ist gegründet!

Wir arbeiten daran, allen WienerInnen ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen!

Donnerstag 30. Juni 2011, von Michael (PolDi)

Am 08. Juni 2011 war es so weit: Das WienerArmutsNetzwerk wurde als ein überparteiliches, nicht-konfessionelles regionales Netzwerk von sozial engagierten Personen, von Menschen mit Armutserfahrungen und Sozialeinrichtungen (NGOs) gegründet, mit dem Ziel Armut in Wien sichtbar und damit veränderbar zu machen.

Das Netzwerk hat derzeit die Struktur einer Arbeitsgemeinschaft auf Mitgliedsbasis mit einem einfachen Regelwerk, wobei eine Steuerungsgruppe operative Tätigkeiten übernimmt. Als Sprecherin und Sprecher wurden von der Steuerungsgruppe Helga Hiebl und Bernhard Litschauer-Hofer gewählt. Über 40 Personen ließen sich das Gründungstreffen und das Unterzeichnen der Gründungsurkunde nicht entgehen und fast vierzig Personen umfasst die aktuelle Mitgliederliste. Auch einige Organisationen haben bereits Interesse an einer Mitgliedschaft bekundet. Der erste öffentliche Auftritt und die Präsentation des Netzwerks soll im Herbst folgen (siehe unten: Arbeitsgruppe Mindestsicherung).

An der Möglichkeit zur Registrierung der Mitgliedschaft via Homepage wird derzeit gearbeitet, genauere Informationen dazu folgen im nächsten Newsletter Ende Juli 2011.

Im Rahmen der Gründungsversammlung wurde auch die Initiierung einer Arbeitsgruppe zum Thema Mindestsicherung beschlossen, die sich konkret mit der Planung eines Aktionstages am 15.September beschäftigt. Die nächsten Treffen dieser Arbeitsgruppe finden statt: Mittwoch, 13.07 um 17.00 Uhr im WUK und Mittwoch, 17.08 um 17.00 Uhr im WUK.

Alle die sich hier einbringen und mitarbeiten möchten, sind herzlich eingeladen!

Struktur des Wiener Armutsnetzwerkes

Gründungsurkunde des Wiener Armutsnetzwerkes