Nationalratswahl 2008

1,6 Prozent wählten die KPÖ in der Leopoldstadt

Die PolDi-AktivistInnen und KPÖ-Bezirksrat Josef Iraschko danken allen UnterstützerInnen!

Dienstag 30. September 2008, von KPÖ Leopoldstadt


Mit 565 Stimmen bzw. 1,6 Prozent konnte die Kandidatur der KPÖ in der Leopoldstadt mit ihrem Spitzenkandidaten Josef Iraschko ein bei dieser Wahl sehr gutes Ergebnis erzielen, das uns PolDis optimistisch in Richtung Bezirksratswahl blicken lässt.

Der massive Rechtsruck, der auch in der Leopoldstadt stattgefunden hat, ist für uns ein Grund mehr, weiterhin aktiv linke und kritische Politik im Bezirk zu betreiben und den etablierten Parteien im Bezirksrat auf die Finger zu schauen.

Wir danken allen Wählerinnen und Wählern, die uns auch dieses Mal in der Leopoldstadt mit ihrer Stimme unterstützt haben!

Auf den Seiten des Innenministeriums sind die Wahlergebnisse aus der Leopoldstadt im Detail nachzulesen: http://wahl08.bmi.gv.at/bz_902.htm